Datenschutzerklärung

  1. Geltungsbereich Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung unter www.arete-ethik.ch gilt für die Nutzung unserer Website.

Es gilt das Schweizer Datenschutzrecht (DSG). Auf allenfalls darüber hinaus anwendbares Recht aus der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wird spezifisch hingewiesen.

  1. Bearbeitung personenbezogener Daten; Art, Zweck und deren Verwendung
  2. Aufrufung unserer Website

Beim Aufrufen unserer Website www.arete-ethik.ch werden Informationen in sogenannten Logfiles auf unserem Server temporär gespeichert. Dies sind Informationen, welche der Browser Ihres Endgeräts automatisch versendet, wie beispielsweise:

  • IP-Adresse des kontaktierenden Geräts;
  • Datum und Zeit;
  • genutztes Webbrowser- und Betriebssystem sowie weitere Geräteinformationen;
  • Sprache und Version der Browsersoftware;
  • URL der aufgerufenen Seite;
  • Referrer-URL;
  • jeweils übertragene Personendatenmenge.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecke verarbeitet:

  • Verbindungsaufbau der Website;
  • Nutzung unserer Website;
  • Systemsicherheit und -stabilität.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO sowie 13 Abs. 1 DSG. Wir verwenden die automatisch erhobenen Personendaten, um folgende Zwecke zu erfüllen:

  • die Anzeige, den Betrieb und die Funktionsfähigkeit des Portals zu ermöglichen;
  • die Stabilität und Sicherheit des Systems zu gewährleisten;
  • unsere Dienste zu verbessern und zu schützen;
  • für statistische Zwecke im Falle von Angriffen auf die Netzwerkinfrastruktur, auf der die Website zur Verfügung gestellt wird.
  1. Verwendung von Cookies

Auf unsere Webseite werden Cookies verwendet. Cookies sind Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf Ihr Computersystem gespeichert werden. Wird unsere Website von Ihnen aufgerufen, so kann auf Ihrem Betriebssystem ein Cookie gespeichert werden. Aufgrund dieses Cookies kann Ihr Browser beim erneuten Anrufen unserer Website eindeutig identifiziert werden.

Diese Cookies werden von uns für eine nutzerfreundliche Gestaltung unserer Website eingesetzt. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass Ihr Browser auch nach einem Seiten-wechsel identifiziert werden kann. So werden in Cookies folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  • Spracheinstellungen;
  • Log-In-Informationen.

Mit diesen Cookies wird die Nutzung unserer Website für Sie vereinfacht. Ohne die Cookies könnten einige Funktionen unserer Internetseite nicht angeboten werden, wie beispielsweise die Übernahme von Spracheinstellungen und das Merken von Suchbegriffen. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Die durch diese Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Sämtliche Cookies werden auf Ihrem Rechner gespeichert und von diesem an unsere Seite über-mittelt. Sie haben als Nutzer unserer Website somit die Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass nicht mehr alle Funktionen unserer Website vollumfänglich genutzt werden können, wenn Sie Cookies für unsere Website deaktivieren.

  1. Personendaten, die Sie uns übermitteln

Kontaktformular

Auf unserer Website ist ein Kontaktformular vorhanden, welches Sie für die elektrische Kontaktaufnahme benutzen können. Sollten Sie diese Möglichkeit wahrnehmen, werden die von Ihnen eingegebenen Daten sowie das Datum und die Uhrzeit der Anfrage an uns übermittelt und gespeichert. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

E-Mail-Kontakt

Sollten Sie mit uns über die bereitgestellte E-Mail-Adresse Kontakt aufnehmen, werden die mit Ihrer E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Die Daten werden für die Verarbeitung der Konversation und zu Beweiszwecken verwendet. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Zweck der Personendatenbearbeitung sowie Rechtsgrundlagen

Personenbezogene Daten dürfen bearbeitet werden, wenn die betroffene Person eine Einwilligung erteilt (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und Art. 13 Abs. 1 DSG), die Bearbeitung durch ein überwiegendes privates oder öffentliches Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. e und f DSGVO sowie 13 Abs. 1 DSG) oder durch Gesetz gerechtfertigt ist (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO sowie 13 Abs. 1 DSG). Ein überwiegendes Interesse fällt insbesondere in Betracht, wenn personenbezogene Daten in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Abschluss oder der Abwicklung eines Vertrages bearbeitet werden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie 13 Abs. 2 lit. a DSG).

Vorliegend bearbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um mit Ihnen einen Vertrag abzuschliessen und unsere Dienstleistungen bestmöglich für Sie zu erbringen sowie um den gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

Dauer der Personendatenspeicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden solange gespeichert, soweit dies notwendig ist, um deren Zwecke zu erreichen. In Bezug auf die gesetzlichen Pflichten wird insbesondere auf die zehnjährige Aufbewahrungsfrist bei durchgeführten Transaktionen verwiesen. Ferner werden Ihre personenbezogenen Daten aufbewahrt, sofern wir ein berechtigtes Interesse diesbezüglich haben, beispielsweise um unsere Rechte durchzusetzen.

III. Weitergabe von Daten an Dritte

Die Arete Ethik Invest AG kann Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben, beispielsweise an:

  • Dienstleistungserbringer, welche die Personendaten im Auftrag und auf Anweisung der Arete Ethik Invest AG bearbeiten (sog. Auftragsbearbeiter wie z.B. im Bereich IT Hosting und Support);
  • Dienstleister, sonstige Geschäftspartner und Hilfspersonen (z.B. Anwälte, Treuhänder, Lieferanten, etc.);
  • Zahlungsdienstleister bzw. Kreditinstitute;
  • Versandunternehmen;
  • Behörden, Amtsstellen, Gerichte oder andere staatliche Institutionen;
  • andere Parteien in möglichen oder tatsächlichen Rechtsverfahren.

Die Weitergabe an Dritte ist erforderlich, um unsere Dienstleistungen bestmöglich für Sie zu erfüllen und erfolgt auf Grundlage von Art. 13 Abs. 1 DSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. b und f. DSGVO.

Es sind auch andere Fälle denkbar, in denen Ihre Daten zur Wahrung unseres berechtigten Interesses oder aufgrund gesetzlicher Vorschriften an Dritte abgegeben werden. In jedem Fall wird sichergestellt, dass diese Drittpersonen einen angemessenen Datenschutz gewähren.

Sollten Ihre personenbezogenen Daten von uns ins Ausland weitergegeben werden, wird von uns sichergestellt, dass ein angemessener Datenschutz gewährleistet ist, insbesondere wenn Daten an Länder weitergegeben werden, die kein angemessenes Schutzniveau gewährleisten.

  1. Schutz Ihrer Personendaten

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns durch angemessene technische Massnahmen wie Datensicherheitssysteme und Datensicherheitsmechanismen sowie angemessene organisatorische Massnahmen gegen unbefugtes Bearbeiten geschützt. Ihre personenbezogenen Daten sollen insbesondere gegen folgende Risiken geschützt werden:

  • unbefugte oder zufällige Vernichtung;
  • zufälligen Verlust;
  • technische Fehler;
  • Fälschung, Diebstahl oder widerrechtliche Verwendung;
  • unbefugtes Ändern, Kopieren, Zugreifen oder andere unbefugte Bearbeitungen.
  1. Ihre Rechte

Sie haben das Recht:

  • Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschliesslich Profiling und gegebenenfalls aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen (Art. 15 DSGVO). Bei einem unverhältnismässig grossen Aufwand behalten wir uns vor, von Ihnen einen Legitimationsausweis sowie die Übernahme der effektiven Kosten vorab zu verlangen;
  • unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO);
  • die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäusserung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Art. 17 DSGVO);
  • die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmässig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäss Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben (Art. 18 DSGVO);
  • Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen (Art. 20 DSGVO);
  • Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO);
  • sich bei einer Aufsichtsbehörde (vgl. unten) zu beschweren (Art. 77 DSGVO).
  1. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäss Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäss Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

VII. Kontaktdaten

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Datenverarbeitung durch:

Verantwortlicher Arete Ethik Invest AG

Talstrasse 58

8001 Zürich

Schweiz

contact@arete-ethik.ch

www.arete-ethik.ch

Aufsichtsbehörde Eidgenössischer Öffentlichkeits- und Datenschutzbeauftragter, EDÖB

Feldeggweg 1

3003 Bern

Schweiz

www.edoeb.admin.ch/edoeb/de/home.html

VIII. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Wir können diese Datenschutzerklärung jederzeit ändern oder anpassen. Die aktuelle Datenschutzerklärung kann auf www.arete-ethik.ch abgerufen werden.

Arete Ethik Invest AG, Talstrasse 58, 8001 Zürich, Schweiz

Zürich, 20. Januar 2021